PRESSEMITTEILUNGEN

LeadAwards 2004: Sechs Nominierungen für den "Stern", je vier für "Qvest", KNSK und Jung von Matt
Vier Tage lang brüteten 49 Juroren in den Hamburger Deichtorhallen über die Vergabe der LeadAwards 2004. Rund 2.500 Zeitschriftenbeiträge und 300 Online-Magazine standen zur Wahl – ausgesucht von einer Vorjury, die von Januar bis Dezember 2003 die 140 wichtigsten deutschen Magazine beobachtet hatte.

Wer gewonnen hat, wird erst am 2. März 2004 bei der feierlichen Preisverleihung im Hamburger Curiohaus bekannt gegeben. Die Nominierungen stehen jedoch seit heute fest.

Erstmals Ausstellung zu den LeadAwards:„VisualLeader 2004“ in den Hamburger Deichtorhallen
Seit zwölf Jahren werden in Hamburg die LeadAwards vergeben, in diesem Jahr sind die prämierten Arbeiten erstmals auch in einer Ausstellung zu sehen. „Visual Leader 2004 – Das Beste aus deutschen Zeitschriften“ lautet der Titel der Schau, die vom 4. bis 21. März 2004 in den Hamburger Deichtorhallen gezeigt wird. Präsentiert werden alle 75 Fotoserien, Zeitschriftenbeiträge, Anzeigen und Websites, die 2004 von der LeadAwards-Jury ausgezeichnet wurden.

Verleihung der LeadAwards am 2. März 2004
Die LeadAwards, Deutschlands renommierteste Auszeichnung für Printmedien, werden im nächsten Jahr zum zwölften Mal vergeben.

Die Verleihung findet am 2. März 2004 im Hamburger Curiohaus statt. Es werden 25 herausragende Arbeiten aus den Bereichen Fotografie, Editorial, Anzeigen und Online prämiert.

Am einzigartigen Auswahl- und Jurierungsverfahren hat sich nichts geändert: Die LeadAcademy für Mediendesign und Medienmarketing – seit 2001 Träger der LeadAwards – hat ein Jahr lang sämtliche Ausgaben der 100 wichtigsten deutschen Zeitschriften beobachtet und preiswürdige Leistungen herausgesucht. Eine prominent besetzte Jury wird aus dieser Vorauswahl Anfang Januar 2004 die Gewinner ermitteln.