DIE AUSSTELLUNG
In der Ausstellung VisualLeader im Haus der Photographie in den Deichtorhallen werden alle prämierten Arbeiten gezeigt. Dieses Jahr ist die Ausstellung in zwei Phasen gegliedert. Vom 14. März bis zum 26. April 2009 werden alle Arbeiten gleichwertig präsentiert. Es wird nicht angegeben, wer Gold, wer Silber, wer Bronze und wer eine normale Auszeichnung erhalten hat.

Neu ist der in diesem Jahr erstmalig vergebene Publikumspreis. Die Ausstellungsbesucher können mittels Computer-Voting entscheiden, welchen Beitrag sie am besten finden. Die Arbeit mit den meisten Stimmen bekommt den LeadAwards-Publikumspreis.

Vom 1. bis 26. April 2009 wird dann bei jeder ausgestellten Arbeit sichtbar gemacht, welcher Preis ihr zuerkannt wurde. Auf diese Weise wird ein Vergleich zwischen Jury- und Publikumsentscheid möglich.

Zu sehen sind rund 200 Fotoserien, Magazinbeiträge, Anzeigen und Websites. Zusammen ergeben sie einen einzigartigen Eindruck über das kreative Leistungspotential der deutschen Zeitschriften- und Werbebranche. Die Ausstellung VisualLeader ist damit eine Standortbestimmung der deutschen Kreativ-Szene. Sie zeigt Trends auf, setzt Maßstäbe für die Zukunft und gibt Impulse für mehr Innovation in Print und Online. Sie macht anschaulich, was kommt und was bleibt.